Berichte, Aufstellungen, Torschützen und Bilder der Saison 2019
<-- 17.02.2019 < zurück > 10.03.2019 -->

24.02.2019: SG Nord II - Niederbrechen III 2 : 0

Verdienter Arbeitsieg der Heimelf im Spitzenspiel 3. gegen 5., wobei sich Nord das Leben selbst schwer machte, weil man zu oft mit besten Möglichkeiten am besten Gästeakteur Torwart Fähtz scheiterte bzw. im Abschluß zu unkonzentriert oder überhastet war.
Nach 10 Minuten lag bereits die Führung für Nord in der Luft, Moise flanke von der linken Seite vors Gästetor, doch am langen Pfosten scheiterte Busch am glänzen reagierenden Fähtz. Zehn Minuten später war es dann soweit, Eberlein brachte einen Eckball vors Gästetor, Fähtz segelte unter dem Ball durch und am langen Pfosten brauchte Busch nur noch einzunicken. Wenige Minuten später lief Moise alleine auf Fähtz zu, doch konnte Moise den Gästeschlußmann nicht überwinden.Die letzten 15 Minuten in Hälfte eins gehörten zwar mehr den Gästen, doch konnten sie nicht wirklich Gefahr verströmen.
Nach dem Seitenwechsel konnte sich dann wieder Fähtz auszeichnen als er einen Schuß von Schmidt aus etwa 6 m toll zur Ecke abwehrte. Nach genau einer Stunde die größte Möglichkeit für die Gäste im ganzen Spiel, doch D. Eisenbach scheiterte frei an Gernandt im Nord Tor. Im Gegenzug schoß dann Schneider den Ball aus circa 8 m freistehend über das FCA Tor. Ein 14 m Schuß von Schneider wurde dann wieder eine sicher Beute von Fähtz (72.). Eine weite Freistoßflanke von Schlimm erreichte Eberlein im Gästestrafraum und dieser konnte Fähtz zum Endstand überwinden.
Schiri Fitz war ein umsichtiger Leiter der Partie und hatte mit der Gangart beider Kontrahenten keine Probleme.

Nord:Gernandt, Alberg, Orschel, Ehl, Hannappel, Schneider, Köper, Busch, L.Schmidt, V. Moise, Eberlein (Wittenstein, Homberg, Schlimm)

Niederbrechen:Fähtz, Roth, Eggert, S.Eisenbach, Schmid, Dreier, D.Eisenbach, Steiner, Stein, Schneider, Königstein, (Rosbach, Reusch, Kasteleiner)

Tore: 1:0 David Busch ( 20.), 2:0 Christoph Eberlein (88.)

Schiri: Horst Fitz (Runkel)

Zuschauer:20


zum Einsatz kamen:

Clemens Wittenstein, Matthias Trinz, Philipp Homberg, Uwe Hannappel, Johannes Gernandt, Luis Schmidt, Nico Schlimm, Lukas Ehl, Christoph Eberlein, Vlad Moise, David Busch, Daniel Köper, Yusuf Özen, Sergej Alberg
24.02.2019: SG Nord - FC Dorndorf II 4 : 0

Der Heimsieg geht unter der Konstellation , ab Minute 34 rote Karte gegen S.Stähler wegen Notbremse,in Unterzahl, auf Grund einer überragenden 2. Hälfte mehr als in Ordnung.
Die Gäste verteidigten mit Mann und Maus ihren Strafraum und ihr Tor , Nord fand nicht wirkliche Gegenmittel gegen diese Defensivtaktik und so war ein 20 m Schuß von Haake, den Kremer sicher entschärfte schon der nennenswerte Höhepunkt in Hälfte 1.
Direkt nach dem Seitenwechsel konnte Kremer einen Schuß von Moise nur abklatschen, Cicero ging zum Ball ,aber Stahl klärte den Ball ins eigene Tor. Der Bann war gebrochen und die Nord Angriffsmaschinerie kam in Schwung. Moise nach toller Passgabe von Haake lies Kremer keine Abwehrchance. Kurz darauf zauberte Gencer an der Strafraumkante mehrere Gegenspieler aus und traf ins lange Eck. Nach 75 Minuten die erste und einzige Gästemöglichkeit durch einen 18 m Freistoß von Müller ,doch Oster drehte den Ball gekonnt um den Pfosten. Im Gegenzug schickte M.Stähler mit einem Paß über mehr als 50 m Haake auf die Reise , dieser umspielte noch Kremer und schob den Ball ins leere Tor. Einen Treffer von Moise ,der aus 16 m abzog, der Ball an die Lattenunterkante ging ,zu Boden sprang, die Nord Spieler und der Anhang jubelten , doch der sonst gute Unparteiische entschied nicht auf Tor für Nord. So spulte Nord die Restminuten herunter ohne selbst noch einmal in Gefahr eines Gegentreffers zu geraten.

Nord:Oster, M.Stähler, S.Stähler, Jung, Hen, Gencer, Fröhlich, Cicero, Haake, A.Moise, Jovanovic, (L.Schmidt)
Dorndorf: Kremer, Müller, Jung, Stahl, L. Weyer, Stillger,J.Weyer,Philipp, J.Lahnstein, Zahn, Rduch (H.Lahnstein, Heidt, Dobischok)
Tore: 1:0 Philipp Stahl ( 47. /Eigentor), 2:0 Andrei Moise (58,) , 3:0 Ercan Gencer (62.) , 4:0 Julian Haake (76.)
Bes.Vork.: Rote Karte: Stefan Stähler (34.,Notbremse)
Schiri:Daniel Klingelhöfer (Eschenburg)
Zuschauer:80


zum Einsatz kamen:

Moritz Jung, Milos Jovanovic, Stefan Stähler, Alexander Hen, Markus Stähler, Julian Haake, Luis Schmidt, Ercan Gencer, Philipp Fröhlich, Michael Oster, Lukas Ehl, Florian Orschel, Davide Cicero, Aurelian Andrei Moise